von Amy Walker

Der Winter ist kalt und lädt zum Kuscheln ein.
Bei diesen winterlich-erotischen Geschichten wird einem schnell warm im Körper, denn es geht sehr heiß her.
Verletzte Gefühle, unterdrückte Geilheit, Lust auf Sex, Suche nach Sinneslust … In diesen Storys werden alle sexuellen Wünsche aufgegriffen und bei klirrender Kälte draußen ausgiebig umgesetzt und ausgelebt.
Und ganz ehrlich, wer möchte nicht mal gern auf dem Schoß des attraktiven Santa Claus sitzen?

Nach dem Lesen dieses Buches sitze ich gerade ungläubig vor meinem PC. Und frage Tante Goo..nach der Autorin. Was, so viele Bücher hat Amy Walker schon veröffentlicht? Wie konnte mir so eine tolle Autorin jahrelang unbemerkt bleiben ?? Das hat sich mit diesem Buch Gott sei Dank geändert. Das wird bestimmt nicht mein letztes Buch der Autorin gewesen sein. In ” Winterlust” erwarten den Leser (nein ich gendere nicht !!!!!!!! Es weiß schließlich jeder selber wie er nackig aussieht)
fünf ganz bezaubernde Geschichten, und das Wörtchen bezaubernd meine ich ernst. Wird dem Genre Erotikroman doch immer ein wenig Schmuddeligkeit angeheftet, ist in diesem Buch davon absolut nichts zu spüren. Ganz klare und strukturierte Geschichten die Protagonisten haben, mit denen man als Leser sehr gut klarkommt. Zudem ist der Sprachstil schön erzählend, mit Charakterisierungen und Beschreibungen der Örtlichkeiten. Also kein rein – raus – Danke – Tschüss, sondern richtig mit Herz und Gefühl erzählt.
Alle Geschichten erzählen eine besondere Begebenheit, sei es im Atelier, in der WG oder in einem Naturschutzgebiet. Bei jeder Geschichte habe ich gestaunt, wie erotisch die Autorin mit Sprache umgehen kann. Es gibt kein einziges vulgäres Wort in dem ganzen Buch und das hat mir sehr imponiert, da es genau das bietet, was mich persönlich anmacht. Ja, auch die deutsche Sprache kann zuweilen sexy sein :).
Wenn man als Autor damit umzugehen weiß.
Fazit: Dann und wann, je nach Jahreszeit oder Gelegenheit werde ich auf jeden Fall noch das eine oder andere Buch dieser Autorin durchsuchten.
Fazit2 : Empfehlenswert für jeden Leser ab Mindestalter, der sprachlich ausgewogene, gediegene Erotik mag .