#hotspot #corona #piperverlag #rezensionsexemplar

Wie schreibt man eine objektive Rezension zu einem Thema, das derzeit die ganze Welt beschäftigt ? Objektivität gibt es bei diesem Thema auch nicht, da es jeden einzelnen Menschen betrifft. In Form von Einschränkungen oder gar Existenzängsten. Ich kann durchaus mit einer gewissen Objektivität berichten, da ich seit 24 Jahren keinen Fernseher besitze und daher völlig voreingenommen nur auf dieses Buch Bezug nehmen kann.

Der Autor ist Virologe und das Buch handelt von den Anfängen der Corona-Pandemie, als noch niemand wusste was auf Deutschland und die Welt zukommt. Das Hauptthema ist der “Hotspot” Landkreis Heinsberg in dem zu Beginn der Pandemie sehr viele Infektionen festgestellt wurden. Sehr gut beschreibt der Autor die Zusammenhänge seiner Arbeit und zwischen den Zeilen liest man sehr viel Empathie für die Betroffenen.Und natürlich ein großes wissenschaftliches Interesse muss man doch schnellstmöglich Lösungen finden. Ich fand es sehr befreiend, dass der Autor sehr ruhig und besonnen über die Gefahren berichtet , seine eigenen Unsicherheiten beschreibt und auch Fehler eingesteht. Keine Panikmache und nur minimalste Andeutungen über die Arbeit der Politik.
Ich persönlich habe das Buch als sehr offen und objektiv empfunden, geht es doch um die wissenschaftlichen Aspekte dieser Pandemie. Themen wie mögliche Dunkelziffer der Infektionen, Symptomatik und Ausbreitung werden sehr gut beschrieben und mit einem leicht verständlichen Wortschatz erklärt. Auch beim Thema Impfung gibt der Autor eine wissenschaftlich erklärte Einschätzung , die mir ehrlich gesagt ein wenig die Vorbehalte genommen hat.

Es gibt keine neuen Erkenntnisse, einfach weil es keine zu vermelden gibt aber die ganze Lage ist vom Beginn bis zum Erscheinen dieses Buches sehr systematisch und gut zusammengefasst.

Fazit: Eine gut gelungene Zusammenfassung der Lage auf Basis der im Hotspot erlangten Daten, ein belletristischer Schreibstil der dem Leser hilft, ein wenig in die wissenschaftliche Welt der Datenerfassung und Anwendung einzutauchen und ein unaufgeregter Überblick über die Zukunft.
Ich habe dieses Buch trotz des – bis zum Erbrechen gehörten – Themas gerne gelesen.