Gothic Novel

von Selina Schuster

Zum Inhalt

Ian Ashtons Großvater, Lord Ashton, liegt im Sterben. Seit dem Tod seiner Eltern ist Ian ihm sehr verbunden und wacht daher an seinem Sterbebett. Im Fieberwahn spricht Lord Ashton immer wieder von Ians vor Jahren im Moor verschollenen Schwester Celice. Zudem nimmt er Ian das Versprechen ab, das Gemälde im Treppenaufgang von Ashton Manor nie aus den Augen zu lassen.

Keine leichte Aufgabe für Ian, der das Bild seit Jahren meidet, denn die Augen des jungen Mannes im Gemälde scheinen ihn zu verfolgen.

#DasGemäldevonAshtonManor #NetGalleyDE

Ein absolut cooles Buch. Und ich bin wieder um eine Erfahrung reicher, nämlich: Was unter dem Genre ” Gothic Novel ” zu verstehen ist.
Mir hat dieses Buch sehr gefallen, es wird aus Ians Sicht erzählt. Er ist ein sehr unsicherer Protagonist und seit dem Verschwinden seiner kleinen Schwester ist seine Welt aus den Fugen geraten. Man bekommt sprachlich ganz wundervoll mit, wie sich das Leben in der damaligen Zeit wohl angefühlt haben mag, und wie nicht nur der Verfall des Großvaters, sondern auch Ians Unsicherheiten wachsen. Rundherum ist das Buch recht düster und beklemmend, die Landschaft ist eins mit den Seelenzuständen der Protagonisten. Düster, unheimlich und unheilvoll.
Die Auflösung fand ich klasse und das Ende gruselig. Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite maximal unterhalten und wohlige Gruselschauer zogen über meine Haut.
Fazit: Klasse und absolut lesenswert.