Du betrachtest gerade Ich bin kein Serienkiller – Dan Wells

Ich bin kein Serienkiller – Dan Wells

Du spürst, da ist etwas Böses in dir. Deine Freunde behaupten, es sei bloß Einbildung. Aber du weißt es besser. Du versuchst es mit allen Mitteln zurückzuhalten.

Verbietest dir selbst den Kontakt zu Mädchen, besuchst den Psychotherapeuten, hältst dich stets unter Kontrolle. Doch niemand kann dir helfen. Denn diese dunkle Gewissheit ist da. Eines Tages wird es ausbrechen. Du wirst zum Serienkiller werden. Die Frage ist nur – wann?

Der Dämon in dir ...

darf nicht heraus. Nur manchmal muss es einfach sein um andere Menschenleben zu retten. Das ist die zentrale Botschaft dieses Buches. Und die Frage nach dem ” Was ist die Grenze zu böse bzw. soziopathisch”?

John Cleaver ist 15 Jahre alt und ein Soziopath, er fühlt ein Monster in sich und ist selbst fasziniert von Serienmördern. Trotzdem hat er große Angst davor selber einer zu werden. Er hat sich strenge Verhaltensregeln aufgestellt um seine Mitmenschen nicht in Gefahr zu bringen und dies klappt auch prima, bis in  Clayton ein Serienkiller sein Unwesen treibt. Da seine Familie ein Bestattungsunternehmen hat ist John an der Quelle was die Leichen betrifft und er findet einiges heraus, was den Mörder überführen könnte. Leider ist der Mörder etwas sehr speziell, mehr sei hier nicht verraten. Fakt ist: John ist der einzige der diesen Mörder überführen kann und daran setzt er alles.

Da ich den zweiten Teil ” Mr. Monster”, vor diesem Buch gelesen habe wusste ich schon einen Teil der gechichte, was der Spannung aber nicht hinderlich war. Das Buch ist gut geschrieben, wobei die Sprache doch sehr auf jugendliches Publikum zugeschnitten ist. Wenn man sich ersteinmal eingelesen hat entdeckt man aber auch die Werte, die der Autor in diesem Fall mitteilen möchte. Welche Auswirkungen Anderssein in einer Kleinstadt hat, wie John sich dabei fühlt und wie er stets versucht am Leben ” normaler” Menshen teilzuhaben.  Ein Kritikpunkt geht an den Verlag, dieses Buch als Thriller zu bewerben. Das ist es nur teilweise, die Fantasy – Anteile sind zu hoch um dieses Buch als reinen Thriller durchgehen zu lassen.

Was meiner Meinung nach auch gleichzeitig ein großer Pluspunkt ist. Dieses Buch ist erfrischend anders. Eine Geschichte dieser Art wurde so noch nicht erzählt. Mir hat es sehr gut gefallen und ich warte mit Spannung auf den dritten Teil 🙂

Piper Verlag ISBN: 9783492701693

Erscheint am 23. September