#writtendreamsverlag #majalorim #awholecrazyyear

Klappentext:

Wenn das Leben andere Pläne mit dir hat …

Seit seine langjährige Freundin Izzy ihn für seinen großen Bruder Tom verlassen hat, fühlt sich Lew orientierungslos und tritt auf der Stelle. Nichts vermag sein Interesse zu wecken und auch seine zahlreichen Affären bewirken nicht das, was er sich von ihnen erhofft: die Leere in seinem Inneren zu füllen. Als er auf einer Party die temperamentvolle Carina kennenlernt, ändert sich sein Leben schlagartig. Carina ist nach ein paar halbherzigen Beziehungen ebenso enttäuscht von der Liebe wie Lew und obwohl die beiden an völlig verschiedenen Punkten in ihrem Leben stehen, knistert es heftig zwischen ihnen.

Aber dann macht Carina eine Entdeckung, die all ihre Pläne und Prinzipien auf den Kopf stellt. Plötzlich ist sie sich nicht mehr sicher, ob sie weiterhin Lews Nähe akzeptieren darf. Schließlich ist das zwischen ihnen doch auch nur eine Affäre, oder?

In diesem Buch geht es um Lew, Toms jüngeren Bruder, aber keine Angst dieses Buch ist auch prima zu lesen, wenn man den Vorgänger Band nicht kennt. Es geht nur am Rande um Familienprobleme. Stellte sich Lew, als er noch mit Izzy zusammen war, eher als Loser dar, der sogar seinen Schulabschluss wiederholen musste, so ist es in diesem Band ganz anders. Wow er hat mich absolut beeindruckt. Auf den ersten Seiten dachte ich noch” Okay, ein 08/15 Friends – to – Lovers – Buch” aber sehr schnell konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen und wurde immer tiefer in die Geschichte hineingezogen. Derr Schreibstil ist sehr emotional und durch die Aufrichtigkeit der Protagonisten brutal ehrlich und herzerwärmend.

Die beiden Protagonisten sind aber auch der Wahnsinn. Carina ist eine sehr starke Frau mit einer schwachen Seite. Sie hatte nicht immer ein glückliches Händchen für Beziehungen und ist dementsprechend misstrauisch Lew gegenüber. Lew hingegen stolpert auf seinem beruflichen Werdegang und bekommt dann eine völlig andere Chance. Was er daraus macht, ist bewundernswert und hat mich sehr beeindruckt. Natürlich auch seine absolute Ehrlichkeit und die Tatsache, dass er mit seinem Herzen denkt. Das ist für die Menschen in seiner Umgebung manchmal schwer auszuhalten, macht ihn aber absolut authentisch und sooo liebenswert.

Im letzten Drittel legt die Geschichte auch nochmal einen obendrauf und wird super spannend. Und ja, dies ist eins der wenigen Bücher , wo ich zum Schluss ein wenig weinen musste, weil mich Carinas Worte so sehr berührt haben.

Fazit : Eine tolle Geschichte , die ich nur jedem wärmstens ans Herz legen kann.

Außerdem finde ich , dass Brea auch dringend ein Happy End braucht * winkmitdemzaunpfahl *grins