Ein neuer Auftrag führt den attraktiven Bodyguard Taylor Hart wieder nach New York. Blackstone Security ist engagiert worden, den Neuzugang der Silver Falcons, Nick Hardy, der sich nur allzu gern in Schwierigkeiten bringt und eine extrem kurze Zündschnur hat, zu betreuen. Taylor ist sich sicher, diese Aufgabe problemlos meistern zu können, aber dann trifft er auf Elle Bishop, die nicht nur seinem Herzen, sondern auch seinem Job gefährlich werden könnte.

Die junge Physiotherapeutin ist gerade in den Big Apple gezogen, um dort für die Silver Falcons zu arbeiten und neu anzufangen. Schon bei ihrer ersten Begegnung mit dem für ihren Bruder engagierten Personenschützer hat sie Schmetterlinge im Bauch und fühlt sich zu ihm hingezogen. Taylor geht es ebenfalls nicht anders, die Chemie zwischen ihnen stimmt sofort.

Nick ist jedoch alles andere als einverstanden mit dem ihm aufgezwungenen Babysitter als Mann an der Seite seiner kleinen Schwester. Bereits während ihrer schwierigen Kindheit hat er die Rolle des Beschützers übernommen und in seinen Augen ist niemand gut genug für Elle. Doch Taylor ist nicht bereit, Elle einfach so aufzugeben.

#writtendreams #lizzyjacobs #blackstonesecurity #silverfalcons

Dieses Buch ist ein sehr gut gelungenes Cross – Over aus Silver Falcons und Blackstone Security.
Taylor soll Silver Falcons Neuzugang Nick auf den rechten Weg bringen und verliebt sich dabei in Nicks Schwester Elle.
An Besonderheiten bringt dieses Buch eine ganz klare Linie der Protagonisten mit: Sie sind sich ihres Selbst sicher und gehen deshalb auch sehr respektvoll und gemeinschaftlich kommunikativ miteinander um. Das hat mir so gut gefallen, gerade auch weil beide sehr sympathische Charaktere sind. Von Taylor hat man es ja schon vermutet, schweigsam aber sicher, war er eine beständige Bank bei Blackstone Security.
Nun trifft er auf Elle und findet in ihr einen lebendigen Gegenpart , der sich zwar über das definiert, was sie in ihrem Leben erlebt hat, allerdings auf eine sehr gesunde Art und Weise. Sie tun sich gegenseitig gut und Elle erlebt sehr viel Vertrauen und Wertschätzung. Ganz anders sind hier Nick und Jack als Charaktere angelegt. Diese Nebenprotagonisten strotzen nur so vor kotzbrockenhaftigkeit ( gibt es das Wort überhaupt) *grübel…. und waren mir als Leser ehrlich gesagt ein wenig zuwider. Wobei ich auch oft Mitleid mit Nick hatte. In Grunde seines Herzens ist er ein good boy, da ihn aber niemand je so gesehen hat ist es für ihn das einfachste seine Umwelt in diesem falschen Glauben zu lassen. Beide Nebencharaktere bringen eine große Lebendigkeit und das benötigte Konfliktpotential in das Buch , da die Protagonisten sehr harmonisch agieren.
Der Schreibstil ist umwerfend wie immer und besticht durch glasklare große und kleine Emotionen und ein heikles Thema, das mich sehr berührt hat. Wie soll man seinen Weg finden , wenn die Eltern ihn falsch vorleben?

Einen keinen Kritikpunkt habe ich zum Ende hin. Ich hätte gerne einen winzigen Epilog gelesen über Nicks Fortschritte im Team und sein weiteres Verhältnis zu Taylor.

Fazit: Auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung, wobei ich denke es macht nur richtig Spaß, wenn man beide Reihen kennt, was keine Hürde darstellen sollte, einfach alle Bücher dieser Autorin nacheinander lesen und man hat eine Menge toller Leseerlebnisse, die leicht und locker plaudernd über große Themen und Gefühle berichten und zudem auch noch richtig heiße Protagonisten und intensive Momente vorweisen.

Fazit Nachtrag: * winkmitdemzaunpfahl wäre es nicht schön beide Reihen parallel fortzusetzen mit Jack und Nick auf je einer Seite ?*breitgrins